So nimmst du positiv Einfluss auf deinen Stoffwechsel


„Im Alter arbeitet der Stoffwechsel langsamer.” Das entspricht zwar der Wahrheit, wird von vielen (Frauenzeitschriften) aber gerne als Ausrede für leichtes Übergewicht genutzt oder i. a. W.: 'Hüftgold' wird als legitim dargestellt und findet seine Daseinsberechtigung, auch wenn es den Körper gesundheitlich schädigt. Als Ausrede bezeichnen wir diese Formel deshalb, weil jeder Mensch auf seinen Stoffwechsel Einfluss nehmen kann. Doch was ist das überhaupt, Stoffwechsel?

 

So funktioniert dein Stoffwechsel

Stoffwechsel anregen, Frau zieht an Ihrer HoseStoffwechsel einmal ganz einfach und anschaulich dargestellt: Wenn du etwas isst, dann sind in diesem Essen wertvolle Stoffe und nicht so wertvolle Stoffe. Dein Körper differenziert bei der Zersetzung der Nahrung zwischen diesen Stoffen. Die guten gelangen in die Blutbahn und versorgen deine Organe, damit sie funktionieren. Dazu gehören z. B. Vitamine, Mineralstoffe und Proteine, oft allerdings auch Fette zwecks Energiespeicherung. Die schlechten scheidest du früher oder später wieder aus. Diesen groben Vorgang bezeichnet man als Stoffwechsel. Wie du dir jetzt vielleicht aus der Erklärung schon denken kannst, ergibt sich daraus natürlich die Tatsache, dass je besser und gesünder du isst, desto besser funktioniert auch dein Stoffwechsel. Und es ist wirklich so: Durch u. a. die richtige Ernährung kannst du deinen Stoffwechsel ankurbeln. Wie das im Konkreten abläuft, dazu jetzt mehr.


Mal wieder richtig ins Schwitzen kommen


Mit Schwitzen gemeint ist nicht unbedingt der Gang in die nächstgelegene Sauna (, wenngleich dieser deinen Stoffwechsel auch etwas ankurbeln würde). Wir sprechen jetzt aber vielmehr von scharfem Essen. Pfeffer, Chilis und Co. sorgen bekanntermaßen nicht nur für tränende Augen, sondern auch für eine erhöhte Körpertemperatur. Und genau hier kommt der Biologieunterricht aus der 7. Klasse in Spiel. Vielleicht erinnerst du dich noch an die RGT-Regel? Kurz: Die Reaktions-Geschwindigkeits-Regel besagt, dass unter erhöhter Körpertemperatur die Vorgänge im Körper schneller ablaufen als normal. D. h. dass auch dein Stoffwechsel von einer erhöhten Körpertemperatur profitiert. Natürlich gilt das nur bis zu einem bestimmten (im wahrsten Sinne des Wortes) Grad, denn ab 40 Grad Köpertemperatur - wir sprechen von Fieber -, beginnt dein Körper Eiweiße zu zersetzen und bringt dich in Lebensgefahr. Dass Chiliessen sich zur Lebensbedrohung entwickelt, ist jedoch unwahrscheinlich.


Wasser


Unglaubwürdig oder nicht, aber mit reinem Quellwasser kannst du deinen Stoffwechsel tatsächlich anregen. Auf Leitungswasser solltest du allerdings verzichten, denn dieses enthält kaum Mineralien, stattdessen aber häufig umso mehr Kalk. Grund für die positive Wirkung von Wasser im Hinblick auf deinen Stoffwechsel sind die negativen Einwirkungen in deiner Umwelt. Dein Körper ist (nicht nur durch die Nahrung) ständig Giftstoffen ausgesetzt, die irgendwie wieder aus dem Körper gelangen müssen. Mit Getränken wie Cola, Limonade oder gar Alkohol führst du dir noch mehr Giftstoffe hinzu. Wasser hingegen ist das einzige Getränk, das keine für deinen Körper schädlichen Zusatzstoffe enthält und damit alle Giftstoffe aus deinem Körper spülen kann - man spricht auch vom Entschlacken. Warum das für deinen Stoffwechsel produktiv ist? Ganz einfach: Je weniger Gift, um das sich dein Organismus kümmern muss, desto uneingeschränkter funktioniert dein Stoffwechsel.


Zeit für Sport-Antipathien


Seien wir einmal ehrlich: Für 15 Stunden Sport pro Woche haben nur Leute Zeit, die sonst (auch) nichts zu tun haben. Wenn es aber „nur” darum geht, deinen Stoffwechsel anzukurbeln (und damit auch schon abzunehmen), schlägt jetzt deine große Stunde, denn: Zur Anregung des Stoffwechsels reichen schon die kleinsten Bewegungen. (Okay, im Bett liegen und nur den kleinen Finger bewegen ist nicht ganz so effektiv wie z. B. eine halbe Stunde joggen, aber es gibt ja noch mehr.) Zum Beispiel Zähneputzen: Zum einen ist dein Arm beim Putzen der Zähne in Bewegung. Zum anderen kannst du den doch eher langweiligen Prozess für dich nutzen: Wipp doch während des Putzens einfach langsam auf und ab. Bereits diese kleinen und langsamen Bewegungen bringen deinen Stoffwechsel in Schwung.


Fazit


Fassen wir zusammen: Trink dein Zahnputzwasser und iss danach scharfen Pudding! Nein, das ist natürlich Blödsinn. Scharfes Essen lässt deine Körpertemperatur steigen und den Stoffwechsel schneller arbeiten; reines Quellwasser (mind. 2 Liter pro Tag) entgiftet deinen Körper und ermöglicht deinem Stoffwechsel einen reibungslosen Ablauf in seiner Arbeit und einfachste „Nebenbei-Bewegungen” regen ihn zu schnelleren Prozessen an. Vergiss also alles, was du irgendwann einmal in einer Frauenzeitschrift gelesen hast; schenke (fast) keiner Diät-Rezept-Idee mehr Glauben und trink einfach Wasser.


Das Abnehmsystem
schnell und dauerhaft abnehmen

Weitere Blogbeiträge:

Das sagen unsere Kunden:

Durch meinen Job bleibt wenig Zeit für Sport, dank dieser Formel konnte ich trotzdem mein gewünschtes Gewicht erreichen.
Britta aus Hamburg
Ich kann es mir nicht erklären, aber es funktioniert. Bin überwältigt!
Samira aus Karlsruhe
Ich habe schon so viel ausprobiert. Endlich eine Methode die bei mir funktioniert hat, vielen lieben Dank!
Caroline aus Minden
Endlich keine lästigen Diäten mehr, ich kann essen nach Wunsch und meine Kilos verliere ich trotzdem!

 Made in Germany

© abnehmen-perfect-body.de

Tracking Pixel
Tracking Pixel